Neue Produkte

Neue Produkte

Adresse & Kontakt

Pöchlarner Straße 14
3251 Purgstall an der Erlauf
+43 7489 302 75
buchladen@buecherdorf.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9 - 12 Uhr
Montag - Mittwoch & Freitag: 15 - 18 Uhr
Samstag: geschlossen

Die Idee des Bücherdorfs

In Purgstall an der Erlauf befinden sich mehrere kleinere Geschäfte. Um diese zu füllen und den Ortskern zu beleben wurde die Idee von Richard Booth aufgegriffen, der 1961 in Hay-on-Wye in einer alten Burg Englands begann, antiquarische Bücher zu sammeln und zu verkaufen. Er ließ seine Kundschaft Tag und Nacht darin stöbern. Seine Idee brachte der strukturarmen Region Arbeitsplätze und füllte die Gemeindekasse. Heute kommen nach Hay-on-Wye jährlich Tausende von Touristen.

Das Konzept gilt als sehr erfolgreich, ist also bereits vorhanden - warum also nicht auch ein österreichisches Bücherdorf? Die Alternative zum Büchersammeln ist ein erholsames Wochenende in einer reizvollen Landschaft zu verbringen.

Was ist ein Bücherdorf?

Dabei spezialisiert sich ein Ort auf das Thema Bücher, Antiquarisches, etc. und versucht überregionales Sammelzentrum für das Thema Bücher zu sein. 

Wie funktioniert das Bücherdorf?

Wir sammeln Bücher. Kein altes Buch mehr auf den Müll! Bücher, die nicht mehr gebraucht werden, sind für andere wertvoll und können im Bücherdorf abgegeben werden. Die so entstehenden Bücherläden bieten ein Sammelsurium längst vergriffener und antiquarischer Bücher zu günstigen Preisen. Die Verkaufserlöse kommen gemeinnützigen Zwecken zugute.

Was gibt es sonst noch, außer dem Bücherdorf?

Die Alternative zum Büchersammeln ist ein erholsames Wochenende in der reizvollen Landschaft des Mostviertels zu verbringen. In Purgstall finden Sie neben gemütlichen Spazier- und Wanderwegen, Rad- und Reitwegen verschiedenste Freizeitangebote und viel andere Kulturgenüsse, wie etwa die beiden ausgezeichneten Purgstaller Museen und die "Kleine aber feine Sommerakademie" im Rahmen des Künstlerdorf.